Find an Online Tutor Now

Asked • 03/26/19

Es regnet – worauf bezieht sich das "es"?

Normalerweise lässt sich in den meisten Sätzen ja ein Personalpronomen durch die handelnde Person ersetzen, "er rennt" -> "Thomas rennt" z.B. Aber wenn wir sagen "es regnet", wer regnet dann? Das Wetter? "Das Wetter regnet" klingt irgendwie falsch. Wie ist dieser Ausdruck entstanden? Kanns sein, dass das (weils auch im Französischen und Englischem so ist) eine Personalisierung ist? Das Wetter als "Naturgott" oder sowas in der Art, was sich dann langsam aber in das "es" (il, it) umgewandelt hat, weil man diese Götter vergessen hat? Oder denke ich dabei zu kompliziert und es gibt eine ganz einfache Erklärung?

Dorothee B.

tutor
Gute Frage! Der Gedankengang ist völlig richtig. Mag ja komisch sein, aber "es" bezieht sich auf das Wetter.
Report

03/27/19

1 Expert Answer

By:

Still looking for help? Get the right answer, fast.

Ask a question for free

Get a free answer to a quick problem.
Most questions answered within 4 hours.

OR

Find an Online Tutor Now

Choose an expert and meet online. No packages or subscriptions, pay only for the time you need.